Paleo Frühstück-

Frühstückslieblinge Teil 1

Jeden Morgen das Gleiche zu essen wird irgendwann langweilig, fad und monoton. Wem geht es nicht auch so? Auch schafft man es nicht immer zu Frühstücken, da die Zeit drängt oder man doch lieber 10 Minuten länger im Bett bleiben möchte, als sich über das Frühstück Gedanken zu machen. So ging es mir oft und ich wollte gern etwas daran ändern.

Letztes Jahr haben wir uns sechs Wochen lang intensivem Outdoor Training beim CityBootCamp Kickstart unterzogen und dafür unsere Ernährung nach dem Paleo Prinzip umgestellt. Während der sechs Wochen habe ich vieles ausprobiert und kann heute immer noch sagen, dass sich einiges in meiner Ernährung wieder findet. Ganz besonders meine Frühstückslieblinge, die ich Euch in den nächsten Wochen vorstellen möchte. Eine Variation aus ganz klassischer, vegetarischer, veganer und der Paleoernährung.

Rezept Paleo-Frühstück: Chia-Pudding 

Das erste Rezept aus meiner Reihe Frühstückslieblinge ist der Chia-Frühstückspudding mit warmen Apfel-Zimt-Stückchen, frischen Früchten und gerösteten Kokosflocken. Optimal für alle, die nicht viel Zeit am Morgen haben!

Der Chia-Frühstückspudding wird bereits am Vorabend vorbereitet und kann am nächsten Morgen sofort gegessen werden, da die Chia-Samen über Nacht quellen. Super, oder? Was ich ganz besonders lecker finde ist, wenn man die Chia-Samen mit Mandel- oder Kokosmilch anrührt, woraus eine wunderbar cremige Konsistenz entsteht, die einfach nur zum Genießen ist.

Zutaten

  • 200 ml Mandel- oder Kokosmilch
  • 3 EL Chia-Samen
  • 1 EL Kokosöl
  • Zimt nach belieben
  • 20 g Kokosflocken
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 200 g Blaubeeren
  • 1 Banane
  • 1 Apfel
  • Tipp: Der Chiapudding bleibt abwechslungsreich, wenn ihr statt Blaubeeren immer mal wieder eine andere Obstsorte verwendet. Ich mag ihn beispielsweise auch mit Erdbeeren, Kiwi oder Birne.
Paleo Frühstück gesundes Frühstück

Zubereitung

Paleo Frühstück gesundes Frühstück
Paleo Frühstück gesundes Frühstück
Paleo Frühstück gesundes Frühstück
Paleo Frühstück gesundes Frühstück
1. Die Milch mit den Chia-Samen in eine Schüssel geben und unterrühren. Die Schüssel zugedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen, damit die Chia-Samen quellen können.

2. Die Blaubeeren und die klein geschnittene Banane in ein Glas geben und nach belieben anrichten oder mit dem Pudding mixen.

3. Den Apfel waschen und in Stücke schneiden. Die Apfelstückchen in Kokosöl in einer Pfanne leicht anbraten, mit Zimt bestreuen und über die Chia-Samen geben.

Paleo Frühstück gesundes Frühstück
Paleo Frühstück gesundes Frühstück
Paleo Frühstück gesundes Frühstück
Paleo Frühstück gesundes Frühstück

4.  Kokosflocken in der Pfanne ohne Fett ca. 3 Minuten anrösten bis sie leicht Farbe annehmen. Mit 1 EL Agavendicksaft süßen.

5.  Mit den Blaubeeren, Bananenscheiben und den gerösteten Kokosflocken toppen.

Der Chia-Frühstückspudding ist mein persönlicher Favorit, da er ein optimaler Energielieferant ist und richtig lange satt hält, was an den Ballaststoffen und der Quelleigenschaft liegt.

Außerdem kann kein anderes Getreide mit einer so hohen  Nährstoffdichte punkten. Die Samen enthalten hochwertige pflanzliche Proteine, Vitamin A und Mineralien wie Kalium, Kalzium, Zink, Kupfer und Phosphor. Obendrauf kommt noch, dass die Chia-Samen die bislang beste Quelle für pflanzliches Omega-3 und Antioxidantien sind. Die Samen halten mich also nicht nur satt, sondern auch gesund und vital. Bereits die Azteken kannten die Chia Pflanze und glaubten, dass die Samen ihnen übernatürliche Kräfte schenken. Vielleicht passiert dies ja wirklich. 😉

Pssst: Weitere Rezepte gefällig? Zum veganen Frühstück geht es hier, außerdem habe ich ein fantastisches Rezepts für das klassische Sonntagsfrühstück.

Vielen Dank an unseren Freund Marcus Mlynek, der die fantastischen Aufnahmen gemacht hat, während ich in der Küche herumgewirbelt bin.

Eines Tages wirst du aufwachen und keine Zeit mehr haben für die Dinge, die du immer wolltest. Tu sie jetzt.

2 Comments

  • Antworten Januar 29, 2016

    Janine

    Sieht super lecker aus, das werde ich mir für Sonntag mal vornehmen. Schön zu lesener Artikel mit tollen Bildern.

  • Antworten September 13, 2016

    Cornelia

    Wow! Das klingt super lecker und sieht noch viel besser aus. Das Thema ist für mich super spannend – ich arbeite für come2coach, eine Coaching-Plattform für gesunden Lifestyle. Das Thema interessiert aktuell ja sehr viele Menschen. Hättet ihr vielleicht Interesse über uns ein Webinar zu dem Thema anzubieten? Wir haben bereits Kurse zu Themen wie Detoxen oder Veganes Kochen, deswegen passt das meiner Meinung nach perfekt zueinander. Schaut gerne mal bei uns vorbei: https://www.come2coach.de – Ihr entdeckt bestimmt Themen, die auch für euch spannend sind! 😉
    Ganz liebe Grüße,
    Cornelia

Leave a Reply