Maria Seifert-

Wir stellen vor: Designerin Maria Seifert

Qualität und Nachhaltigkeit werden immer größere Themen in unserer modebewussten Gesellschaft. Wir alle wissen, dass die Modebranche nicht gerade für ökologisches und soziales Bewusstsein steht. Sie ist eher kurzweilig und oberflächlich. Immer mehr Menschen wollen aber ein Kleidungsstück erwerben, welches einen langen Lebenszyklus hat und ein persönlicher All-time Klassiker im eigenen Kleiderschrank ist.

Für uns ist das Thema Green Fashion auch sehr spannend und zeigt immer wieder interessante Aspekte auf. Der Wunsch vieler ist es, nachhaltige Produkte zu besitzen, aber die Meisten denken immer noch, dass diese um einiges teurer sind und so scheitert der Kauf oft schon bevor man sich richtig mit dem Thema befasst hat. Dennoch gibt es in der Modebranche eine rege Beschäftigung mit dem Thema Nachhaltigkeit. Green Fashion Designer scheinen den Markt zu erobern und faszinieren uns mit ihren vielseitigen Kollektionen. Nichts mit Öko-Mode, sondern edle Stoffe, die hochwertig verarbeitet werden und nachhaltig nach dem GOTS  Gütesiegel zertifiziert sind.

Auch dies ist der Anspruch der Modedesignerin Maria Seifert, die in in diesem Jahr von Berlin mit ihrem Label MARIA SEIFERT COLLECTIONS in ihre Heimat Leipzig zurückkehrte. Wir haben uns bei Maria im Ladenatelier umgeschaut und viel Interessantes über Sie und Ihr Label in Erfahrung bringen können.

Maria, erzähl uns doch mal wie bei Dir mit der Mode alles begonnen hat?

Für mich war früh klar, was ich in meinem Leben möchte. Mit 19 begann ich mich an den verschiedensten Hochschulen wie Schneeberg, Burg Giebichenstein und den Kunsthochschulen in Berlin zu bewerben. Leider war ich den Meisten zu jung. Nur die FHT in Berlin nahm mich an und gab mir einen Studienplatz. Meine ersten Jobs nach dem Studium bekam ich beim Film und Fernsehen. Das war eine tolle Zeit.

Wie bist du zum Designen von nachhaltiger Mode gekommen?

Ich wollte nicht mehr in konventionellen Betrieben arbeiten. Die Zeit war reif für was Eigenes. Da ich schon immer viel gezeichnet habe und mein kompletter Planschrank voll mit Entwürfen war, wurde es Zeit zur Tat zu schreiten. Ein guter Freund hat mich auf einen Bericht hingewiesen, in dem es um die aktuelle Nachhaltigkeitswelle ging. Gelesen, recherchiert und vollkommen überzeugt, gründete ich 2010 mein Modelabel MARIA SEIFERT COLLECTIONS. Ich habe mich Schritt für Schritt an Green Fashion herangetastet und das Thema Nachhaltigkeit immer mehr in mein unternehmerisches Handeln einfließen lassen.

Meine erste Kollektion bestand außschließlich aus Naturtextilien. Die Kollektion durfte ich gleich im Gründungsjahr anlässlich des Innovationspreises für Textil und Mode zum Thema Fair Trade Cotton im Deutschen Guggenheim Museum ausstellen. So verging die Zeit und mein Label präsentierte sich auf deutschen Messen und die Bestellungen und Kunden kamen. Der Trubel in Berlin wurde mir aber irgendwann zu viel. Die Überlegung stand schon länger im Raum zurück nach Leipzig zu kommen, Berlin wurde mir einfach zu groß und zu hektisch. Im Juni 2014 kam ich dann zurück und begann in meiner Heimat einen neuen Abschnitt als Mutter und Designerin mit eigenem Ladenatelier in Leipzig.

Maria Seifert 3

Ein Blick in Maria Seiferts Atelier (die hübschen Zeichnungen stammen übrigens von ihrer Großmutter):

Maria, erklär uns doch mal was genau wir unter dem Begriff Green Fashion verstehen können?

Der Green Fashion Bereich ist sehr groß und vielseitig. Zum einen ist Upcycling ein aktuelles Thema. Materialien werden wiederverwendet und zu gleich- oder höherwertigen Produkten verarbeitet. In Kooperation mit der Berliner Stadtmission habe ich für meine Herbst/Winter Kollektion Röcke aus alten Armeedecken produziert. Zum anderen dreht sich bei Green Fashion alles um GOTS (Global Organic Textil Standard) zertifizierte Stoffe. Dies ist das größte Gütesiegel, welches eine soziale und ökologische Produktion der Stoffe bescheinigt. Ich lege besonders großen Wert darauf, dass meine Stoffe alle nachhaltig produziert werden. Es geht aber nicht nur um ökologische Aspekte, sondern auch um die Verbesserung der Arbeitsbedingungen von Menschen und den Kampf gegen Kinderarbeit. Außerdem bemühen wir uns um eine sinnvolle Produktion und die Weiterverwendung von Kleidern und Stoffen.

Was zeichnet Dein Label MARIA SEIFERT COLLECTIONS aus?

In erster Linie die hochwertigen Materialien, edle Stoffe wie Bio Seide, Bio Batist, Bio Satin oder Baumwollstoffe die zu 100% KbA (Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau) sind, welche das GOTS Gütesiegel tragen. Ich achte dabei auf Nachhaltigkeit und lege viel Wert auf die Herstellungs- und Produktionsweise meiner Kollektionen. Die Vielseitigkeit und Ganzheitlichkeit gehört zu meiner Firmenphilosophie. Mein Lieblingsstück der Kollektion ist das neue kleine Schwarze, welches ich neu interpretiert habe. Das Signature-Piece der Kollektion steht allen Frauen und gehört in jeden Kleiderschrank. Der Schnitt und die kompromisslose Verarbeitungsqualität machen sämtliche Stylingoptionen mit.

Wie würdest Du den Stil von MARIA SEIFERT COLLECTIONS beschreiben?

Ich entwerfe Mode für die selbstbewusste Frau. Alltagstauglich, perfekt kombinierbar, sehr feminin und puristisch. Das sind meiner Meinung nach die Grundvoraussetzungen für die Frau von heute. Ich möchte die Schönheit und Grazie jeder Frau zur Geltung bringen. Mein Stil ist unkompliziert, lässt sich wunderbar kombinieren und passt zu jedem Anlass. Mein Anspruch an das Material, die handwerkliche Verarbeitung und Nachhaltigkeit macht die Qualität zu etwas Einzigartigem.

Zum Schuß noch unsere obligatorische Kiss&Tell Frage: Wo bist Du in Leipzig am Liebsten?

Ich gehe gern an der Weißen Elster spazieren, Rad fahren oder liege im Sommer am Auensee auf der Wiese rum. Sehr gern bin ich an der Schladitzer Bucht, dort kann man gut essen im Levante.

Maria Seifert 5 Maria Seifert 8

Maria Seifert 3 Maria Seifert 1

Maria Seifert

Fotografie: Jennifer Sanchez/Julia Helmer

Wenn ihr Euch auch für nachhaltige, feminine Mode interessiert, besucht Maria Seifert doch mal in ihrem Atelier! Ihr findet sie in der Kirschbergstrasse 17 in 04159 Leipzig.

Öffnungszeiten: Montag – Donnerstag 10.00 – 15.30 Uhr und nach individueller Absprache

Eines Tages wirst du aufwachen und keine Zeit mehr haben für die Dinge, die du immer wolltest. Tu sie jetzt.

1 Comment

  • […] Im Ergebnis lässt sich festhalten, dass die Georg-Schumann-Straße nach wie vor geprägt ist von gleichzeitig Neueröffnungen bzw. Ansiedlungen und Geschäftsschließungen, d.h. die Fluktuation ist relativ hoch. Insgesamt ist der Tend positiv, die Gesamtanzahl an Unternehmen wächst und damit einhergehend auch die Dichte des Angebots. Ebenso positiv ist zu bewerten, dass sich zunehmend höherwertige Angebote ansiedeln, beispielsweise im Bereich textiler Handel (Beispiele hier, hier) bzw. textiles Design (Beispiele hier, hier). […]

Leave a Reply