Eine Zugfahrt mit Sven Hentschel-

Ein Gespräch mit dem Inhaber von Hair by Hentschel

Fast jede Frau kann wohl ihr eigenes Lied von mehr oder eben auch weniger gelungenen Friseurbesuchen singen. Auch ich konnte in diesem Bereich schon grenzwertige Erfahrungen machen und bin daher umso gespannter auf meinen neuen Interviewgast. Verabredet bin ich mit Sven Hentschel, einem wahren Meister seines Handwerks.

Als Geschäftsführer, Inhaber und Creative Artistic Director seines Unternehmens, Hair by Hentschel, führt er mittlerweile Salons in Leipzig, Markkleeberg, Borna und Treben. Er ist regelmäßig auf internationalen Fashionshows unterwegs. Viele kennen ihn aus dem MDR Fernsehen, wo er bei MDRum4 Leichter Leben Frauen zu einem neuen Look verhilft. Mit der S-Bahn fahren wir gemeinsam bis zur Station Leipzig-Plagwitz, wo Sven mir seinen neuen Salon im Industriestil „Spektrum“ zeigt, wo er Nachwuchskräfte ausbildet. Zwischen Haarspray und Tönungen sprechen wir über Svens Beruf, die Trends 2018 und die Verbundenheit zur Heimat.

Eine Zugfahrt mit Sven Hentschel von Hair by Hentschel.

Ein entspanntes Interview mit Sven Hentschel im Spektrum von Hair by Hentschel – fotografiert von Anne Schwerin.

Sven, neuer Lebensabschnitt gleich neue Frisur – Klischee oder trifft das wirklich zu?

Das trifft tatsächlich sehr oft zu. Es muss allerdings nicht immer nur bei einer Trennung oder einem neuen Partner sein. Es kann auch einfach nur ein neuer Job sein oder ein Umzug, der zu einer neuen Frisur inspiriert.

Seit über zwanzig Jahren bist du schon Friseur. Wie bist du zu deinem Handwerk gekommen?

Ich komme aus einer Friseurdynastie und bin mittlerweile die fünfte Generation, die das Handwerk ausübt. Meine Großeltern und Eltern hatten ihren Salon bei uns im Haus, da habe ich viel mitbekommen. Eigentlich wollte ich Pilot werden, aber das hat leider nicht funktioniert. Meine Mutter brachte mich dann auf die Idee, es mal mit dem Beruf des Friseurs zu probieren. Das Kreative habe ich ja auch von ihr. Das hat mir gut gefallen und ich bin dabeigeblieben.

Interview mit Sven Hentschel von Hair by Hentschel

Bei euch bekommt man ja nicht einfach nur einen Haarschnitt. Was erwartet eure Kunden?

Ein spannendes Thema. Ich habe mir viel Feedback von den Kunden eingeholt und schnell festgestellt, dass Haare machen nur ein ganz kleiner Teil ist. Es geht immer ganzheitlich um den Menschen und die Persönlichkeit. In unsere Beratung fließt zum einen ein, was der Kunde mitbringt, also Haarstruktur, Figur, Stil. Zum anderen geht es um den Menschen an sich. Statt den Kunden zu „ver-frisieren“, im Sinne von verkleiden, geht es für uns darum, den Typ genau zu treffen, kombiniert mit perfektem Handwerk. So versuchen wir das Meiste für unsere Gäste herauszuholen.

Uns geht es darum, den Typ genau zu treffen, kombiniert mit perfektem Handwerk.

Du bist seit einiger Zeit im MDR zu sehen – was machst du da genau?

Das Fernsehen ist für mich eine schöne Plattform, einmal um für unser Handwerk zu werben, aber auch um die Kunden zu ermutigen, uns zu fordern. Mit der Sendung bei Hier ab Vier kann ich den Leuten ein paar Argumente an die Hand geben, wenn Friseure sagen: „Das geht bei Ihnen nicht“. Es geht immer etwas. Bei Mein schönster Tag bin ich einer von drei Style Coaches. Hier können wir den Typen ganzheitlich präsentieren und zeigen, was alles geht, wenn man sich nur ein bisschen Mühe gibt.

Ein Gespräch mit Sven Hentschel von Hair by Hentschel.
Interview mit Sven Hentschel von Hair by Hentschel (Produkte 1)
Interview mit Sven Hentschel von Hair by Hentschel (Produkte 1)
Ihr seid als Team viel auf internationalen Fashion Events unterwegs. Was habt ihr an Trends für 2018 mitgebracht?

Wenn man so lange im Geschäft ist wie ich, sieht man weniger Trends als vielmehr immer Wiederkehrendes. Zum Beispiel kommt die Vokuhila wieder, ebenso der Igelschnitt und der Pixi-Cut. Die Bobs bleiben, werden aber immer kürzer. Im Langhaarbereich geht es um ganz natürliche Strukturen und viel Pony. Was die Farben angeht, wird Asch trifft Gold gerade richtig Trend. Bei den Männern bleibt der Bart. Alles ist erlaubt. Außerdem kommen die Beatles-Styles mit den Koteletten wieder.

Was hat es mit deinem neuen Salon „Spektrum“ und der Nachwuchsförderung bei Hair by Hentschel auf sich?

Nachwuchsförderung ist uns extrem wichtig. Der Friseurmarkt hat kein gutes Image. Entsprechend fehlen die Leute. Wir wollen den jungen Menschen vermitteln, dass das ein ganz toller Beruf ist, der Spaß macht, aber von dem man auch leben kann. Wir haben mit „Spektrum“ ein Umfeld geschaffen, in dem sich die Azubis wohlfühlen, wo sie sich inspirieren, wo aber auch die Kunden hinkommen können. In unserem klassischen Salon dauert es zu lange, bis wir die jungen Menschen an den Gast bringen können. Da ist unser Qualitätsanspruch zu hoch. Auszubildende hat das demotiviert und sie hatten irgendwann keine Lust mehr. Jetzt ist das anders.

Interview mit Sven Hentschel von Hair by Hentschel

Erfolg bedeutet für mich jeden Morgen aufzustehen und mit Freude zur Arbeit zu gehen.

Was bedeutet Erfolg für dich?

Jeden Morgen aufzustehen und mit Freude zur Arbeit zu gehen. Aber auch, dass ich Mitarbeiter und Kunden habe, die schon ganz lange mit dabei sind.

Du in drei Worten?

Kreativ, chaotisch und empathisch.

Warum sollten die Menschen mehr Zug fahren?

Allein schon aus dem Grund der Ökologie. Ich persönlich mag nicht gerne Auto fahren. Ich fahre lieber Zug, kann gleichzeitig Dinge erledigen und tue der Umwelt etwas Gutes.

Interview mit Sven Hentschel von Hair by Hentschel

Was wünschst du dir für die Zukunft?

Dass mehr Menschen das Gute sehen.

Was lernst du gerade, was du noch nicht so gut kannst?

Erst einmal rational zu denken, um dann emotional nachzubauen. (lacht)

Warum Leipzig?

Ich bin sehr heimatverbunden und ich bin sehr zufrieden. Ich glaube, Leipzig hat als Stadt eine Größenordnung, die mir sehr liegt. Es ist zudem sehr grün hier. Und wenn ich doch mal den Kopf frei bekommen möchte, dann fahre ich auf’s Land. Wir haben hier eine tolle Region und ich möchte sie auch nicht missen.

Vielen Dank für das sympathische Gespräch an Sven von Hair by Hentschel.

Neu: Der Kiss & Tell Newsletter

Pssst: aktuelle News, Event-Tipps und Inspirationen gibt’s ab sofort wöchentlich in unserem neuen Newsletter. Meldet Euch gern an und seid immer up to date! Wir lesen uns!

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

The ones who are crazy enough to think they can change the world are the ones that do.

Schreib einen Kommentar