Wedding Market Winter Edition Impressionen

So war die erste Winter Edition

Man nehme die Villa eines wohlhabenden Kofferfabrikanten, drei Dutzend kreative Menschen, einen großzügigen Schuss moderner Ideen und Inspirationen, füge mutige, heiratswillige Paare und zum Schluss noch eine ordentliche Prise Puderzuckerschnee hinzu und fertig ist die erste Wedding Market Winter Edition.

Ganz so einfach war die Umsetzung unseres winterlichen Hochzeitsfestivals natürlich nicht, aber dafür, dass es unser erster Versuch war, sind wir durchaus zufrieden mit dem Ergebnis und erfreuen uns nun, eine Woche und viele trubelige Momente später, an den schönen Impressionen.

Wie, um die Aussteller und Brautpaare zu unserer ersten Wedding Market Winter Edition gebührend zu begrüßen, legte sich am Samstagmorgen eine weiße Schneedecke über die Stadt und den Ort des Geschehens, die Mädlervilla in Leipzig-Leutzsch. Auch wenn die Flocken nicht allzu  lange liegen blieben, sorgten sie doch für eine stimmungsvolle, winterliche Atmosphäre und machten es draußen am Lagerfeuer und drinnen vor’m Kamin umso gemütlicher.

Flammlachs am Lagerfeuer schlemmen, Erinnerungsfotos schießen, einem der Vorträge oder live Swing Musik lauschen und bunte Cupcakes naschen

Über 50 unterschiedliche Aussteller hatten wir diesmal versammelt. Dabei waren viele altbekannte Leipziger Gesichter, von denen wir uns freuen, dass sie immer wieder zu weiteren Schandtaten mit uns bereit sind, aber auch völlig neue, teilweise extra aus anderen Städten angereiste Aussteller, die den Wedding Market mit ihren Ideen, Produkten und Persönlichkeiten bereicherten. Fotografen und Videographen, Stylisten und Floristen, Planer und Redner, Goldschmiede, Designer und Herrenausstatter, Dekorateure und Gestalter, Caterer und Cocktailmixer, Locations, Musiker und DJs, Kinderbetreuer, Zeltbauer und Fotobusse – wer motiviert war, konnte an zwei Tagen sein komplettes Fest in Sack und Tüten bringen oder es gemütlich angehen lassen und durch die Villa, das Gartenhaus und Zelt schlendern, Flammlachs am Lagerfeuer schlemmen, Erinnerungsfotos im Fotobus Fräulein Ella schießen, einem der Vorträge oder live Swing Musik lauschen und bunte Cupcakes naschen. Die entspannte Festivalatmosphäre des Sommers befand sich zum Glück nicht im Winterschlaf und wir hatten das Gefühl, dass unsere Aussteller und Besucher alle gemeinsam eine schöne Zeit hatten. Mission completed! 🙂

Bevor es zu den ersten Impressionen geht, möchten wir an dieser Stelle wie immer gern unseren Partnern und Freunden danken, die gemeinsam mit uns im Vorfeld getüftelt und geplant, Ideen geschmiedet und den Wedding Market zu einem wunderbaren Fest haben werden lassen.

Ein von Herzen kommendes, dickes Dankeschön und virtuelles Highfive an massivum, Kampen, Aveda, Saltoflorale, Balloon Fantasy, Sarah Mühl, Stilmixerei, It wood be nice, Frontsound, flyerkomet und unsere besten und spitzenmäßigsten Mädels und Jungs vom Kiss&Tell Team!

Hier kommen nun die versprochenen Impressionen. Bilder von unseren Styleshootings vor Ort und unser Wedding Market Video folgen in Kürze!

 

Vielen Dank an Robert Strehler für die Bilder.

Pssst: weitere Berichte über die Wedding Market Winter Edition findet Ihr bei Flamingo Cat, festlicher und annabelle sagt.

The ones who are crazy enough to think they can change the world are the ones that do.

Schreib einen Kommentar