New York Fashion Diary #1

Franzi trägt: Gelb!

Dass wir Euch ein persönliches Outfit von uns hier auf dem Blog präsentiert haben, ist schon eine ganze Weile her. Früher haben wir uns öfter die Zeit genommen, unsere Lieblingslooks zu fotografieren, doch ab einem bestimmten Punkt auf dem Zeitstrahl der letzten anderthalb Jahre wurde der Berg an Arbeit auf dem Schreibtisch einfach zu hoch, um in Ruhe Modeblogger zu spielen. 😉

Dennoch werden wir nach wie vor als solche wahrgenommen. Ihr seid doch die Modeblogger aus Leipzig?! Äh ja. Und nein. Als Modeblogger haben wir uns persönlich nie gesehen. Viel zu viele andere Dinge gibt es, die uns auch interessieren: die Bereiche Kultur, Food, Kunst, Local Heroes und Events nehmen einen viel größeren Teil unserer Berichterstattung hier auf dem Blog ein als die Mode. Dennoch können und wollen wir sie auch nicht von uns weisen, denn wenn Mode eins kann, dann vor allem Spaß machen. Mit ihr drücken wir aus wie wir uns fühlen und in welcher Stimmung wir gerade sind. Wir lieben es neue Designer, vor allem aus der Umgebung, zu entdecken und ihnen beim Entwerfen und Gestalten über die Schulter zu schauen. Das alles soll auch seinen entsprechenden Platz hier auf Kiss & Tell finden.

Als wir im September die New York Fashion Week besucht haben, nahmen wir uns vor, ganz fleißig unsere Outfits im Big Apple festzuhalten. Was soll ich sagen? Wenn mehrere tausend Kilometer zwischen uns und dem Schreibtisch liegen, klappt es auf einmal. 😉 In den nächsten Wochen werden wir also unserer Fashion Kategorie ordentlich Futter geben und Euch unsere Outfits zeigen, in denen wir die Straßen New Yorks unsicher gemacht haben.

Jahrelang habe ich mir eingeredet, dass gelb nicht meine Farbe sei. Dann kam Anne.

Outfit Nummer 1 passt zwar nicht zum aktuellen Herbstwetter draußen, doch ich bin mir sicher, Ihr habt nichts dagegen, kurz in den Sommer zurückgeholt zu werden. In New York herrschten Mitte September nämlich sommerlich-heiße Temperaturen, sodass wir unsere liebsten Kleider und Shorts noch mal ausführen konnten. Jahrelang habe ich mir eingeredet, dass gelb nicht meine Farbe sei. Ich bin zu blass, zu blond und überhaupt, gelb ist irgendwie nicht so mein Ton. Dann kam Anne. Anne ist Designerin des Leipziger Vintage Labels Gracy Q und meinte: Franzi, probier‘ es an. Und siehe da, in Kombination mit leuchtend organgefarbenem Lippenstift, passendem Tuchturban (á la Madlén Bohéme) und weißen Sneakern, fand ich plötzlich Gefallen an der Farbe gelb und bekam noch dazu viele Komplimente für den Look (Du siehst aus wie eine echte New Yorkerin!). Was meint Ihr? Gelb – yes or no?

New York Fashion Week Outfit

new york fashion week outfit gracy q

new york fashion week outfit gracy q

new york fashion week outfit gracy q

new york fashion week outfit gracy q

new york fashion week outfit gracy q

The ones who are crazy enough to think they can change the world are the ones that do.

Schreib einen Kommentar