Designers‘ Open 2016 Review

UNSERE HIGHLIGHTS DES DESIGNFESTIVALS

Das Konzertplakat mit der coolen Typografie, das perfekt sitzende Hemd, die geradlinige Bauhaus-Architektur oder das handgefertige Porzellan – eines steht fest: Design kann vieles sein und hat vermutlich für jeden von uns eine andere Definition und Bedeutung. Doch was hat alle Freunde des guten Designs und Geschmacks am Wochenende vereint? Richtig, der Besuch auf den Designers‘ Open in Leipzig!

Neue Location, neues Glück, dachte sich das Messeteam und hat damit auf’s richtige Pferd gesetzt! Der neue Austragungsort des mittlerweile 12 Jahre alten Designfestivals wurde von der Messe-Glashalle in die schick restaurierte Kongresshalle am Zoo verlegt. Allein um die mal von innen zu bestaunen, hat sich der Besuch schon gelohnt. Doch auch die knapp 200 Aussteller konnten mit ihren Produkten punkten. Egal ob Hochschulen, junge Labels auf dem Newcomer Catwalk, Mode-, Produkt- oder Industriedesigner oder Künstler – nicht alle Exponate und Konzepte überzeugten, aber garantiert jeder fand in den 14 Sälen seine persönlichen Favoriten.

Ein Highlight für uns war die Fashionshow „Transition“ von Absolventen der Burg Giebichenstein in Halle. Designer Pia Fischer, Rico Berger und Anna Zeitler präsentierten ihre aufwendigen Abschlusskollektionen, die von Susa Pankrath mit Licht, Ton und Film eindrucksvoll in Szene gesetzt wurden. Ein weiterer Pluspunkt: Die Show konnte nicht nur von den Vernissage-Gästen am Freitagabend bestaunt werden – auch die Besucher, die am Samstag kamen,  konnten sich am Nachmittag die Präsentation ansehen. Das wollten sich viele nicht entgehen lassen und so ist es kein Wunder, dass gegen 15 Uhr sogar kurzzeitig ein Einlassstop verhängt werden musste. Das Fazit nach 3 Tagen Messe: mit 17.5000 Designinteressierten wurde der Designers‘ Open Besucherrekord geknackt! Woohoo!

 

Blogger Tandem

Wir haben uns riesig gefreut, dass wir in diesem Jahr zum zweiten Mal unser Blogger-Tandem-Projekt organisieren durften. Das Konzept, das schon letztes Jahr prima funktioniert hat, ist auch diesmal aufgegangen: 6 Leipziger Blogger waren für jeweils einen Kollegen aus einer anderen Stadt Gastgeber und haben sie mit selbsterprobtem Insiderwissen an die geheimen Spots der Stadt geführt. Gemeinsam haben wir uns mit allen am Samstag im Kunstkraftwerk getroffen, um die Upcyclingmesse zu erkunden. Danach ging es zum Dinner ins White Monkey (wer es noch nicht kennt: probiert’s mal aus!). Wie auch schon im letzten Jahr, haben sich die Blogger gleich miteinander verbündet und gemeinsam die Messe, unsere Blogger Lounge und die Spots unsicher gemacht.

Ihr seid neugierig und wollt wissen, wie die Blogger es in Leipzig fanden? Dann stattet ihren Seiten doch mal einen Besuch ab:

Leipglo / Leipzig Leben /  Madlen Boheme / Nhi Le / schönes + leben

Azurweiss / Bare Minds / Bungalow5 / Kleidermädchen / Mary Kotter / Veronique Sophie

 

 

Crew love - K&T Community

Unser Platz auf den Designers‘ Open? Natürlich wieder am K&T Community Stand, wo sich die coolsten Aussteller der ganzen Messe versammelt hatten. 😉 Statt jeder allein einen kleinen Stand zu betreuen, haben wir auch diesmal mit unseren Local Heroes gemeinsame Sache gemacht und uns einfach alle zusammen auf einer großen Fläche präsentiert. Crew love is true love und so ging es an Stand EX10 heiter bis angeheitert zur Sache und ganz nebenbei haben wir auch noch die Besucher mit dem einen oder anderen neuen Lieblingsstück beglücken können.

Durch absolut nicht nachvollziehbare Gründe habt Ihr nicht vorbeigeschaut? Gelobt Besserung für’s nächste Jahr (vielleicht gibt’s auch wieder Gin..) und klickt hier für Inspiration, Weihnachtsgeschenke und eine große Portion Designliebe:

 Megalomania / Men’s Room / Secret Closet / Stadtelster / StadtschwärmerVIU Eyewear

 

 

Ein Blumenstrauß für...

Last but not least ein extra dickes DANKESCHÖN an alle Beteiligten und Unterstützer, die einen großen Teil zu einer erfolgreichen und inspirierenden Messe beigetragen haben: allen voran das DO Orgateam, vor allem für die (unserer Meinung nach) absolut richtige Entscheidung in die Kongresshalle zu ziehen und die Messe so wieder in den Puls der Stadt zu integrieren! Danke auch an So geht sächsisch für die Möglichkeit, tolle Blogger aus ganz Deutschland und sogar Dänemark einzuladen, an unsere Leipziger Blogger, die die perfekten Gastgeber waren und an unsere Kiss & Tell Community Aussteller, die unseren Stand wieder mit ihren einzigartigen Produkten bereichert haben. Unsere Blogger Lounge wurde so gemütlich und schick durch die Unterstützung von BoConcept Leipzig (Möbel), Megalomania (Lampen und Vasen), Stefhany Y. Lozano (Kunst), Saltoflorale (Blumen), Lemonaid, VitaminWater und Long Horn Gin. Danke auch an das Hotel Michaelis, Clever Shuttle, NextBike und Spreadshirt für die Umsorgung unserer Blogger und an das Atelier Goldstein, deren extra für uns gefertigten Standmodule wieder im Einsatz waren.

Special thanks zum Schluss noch an unseren Freund Cornelius für’s spontane Barkeeper spielen, als am Freitagabend unsere Lounge und die Gin Bar überrannt wurden und an Anne Schwerin für die tollen Bilder!

The ones who are crazy enough to think they can change the world are the ones that do.

2 Comments

Leave a Reply